• Sprache
  •   
  •  Mein Konto
  •  Wunschzettel
  •  Einkaufswagen

AGBs

AGBs

 
Allgemeine Verkaufsbedingungen
Gültig ab dem 27/02/2019 


Abschnitt 1: Allgemeine Bestimmungen

Diese Geschäftsbedingungen (im Folgenden „die Verkaufsbedingungen“) bestimmen die Bedingungen für den Verkauf von Produkten, die vom Unternehmen RIP CURL EUROPE auf seiner Händlerwebsite unter www.ripcurl.eu (im Folgenden „die Website“) angeboten werden.

Das Unternehmen RIP CURL EUROPE (im Folgenden „das Unternehmen“ oder „RCE“ oder „Verkäufer“) ist eine Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 1.000.000 Euro und Hauptsitz unter 407 Avenue de la Tuilerie, 40150 Soorts-Hossegor, Frankreich, eingetragen im Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 332 899 731, mit der USt.-ID-Nr. FR 09 332 899 731 und der SIRET-Nr. 332 899 731 00035, und repräsentiert durch Herrn Willem Adrianus PRINS.

Die Produkte in diesem Vertrag (im Folgenden „Produkte“) werden von RCE hergestellt und verkauft und sind auf der Website innerhalb der Grenzen des verfügbaren Lagerbestands sichtbar und verfügbar.

Dieser Vertrag wird geschlossen zwischen RCE und jeder nicht als Verkäufer agierenden natürlichen Person (im Folgenden „Kunde“), die über eine gültige Lieferanschrift in einem der in Abschnitt 3 unten genannten Länder verfügt und beabsichtigt, einen Kauf auf der Website (im Folgenden „Bestellung“) für seine oder ihre persönliche Verwendung vorzunehmen.

Der Kunde kann den Kundendienst von RCE jederzeit kontaktieren:

  • Per Briefpost:

RIP CURL EUROPE
Kundendienst
407 Route de la Tuilerie
40150 SOORTS-HOSSEGOR
FRANKREICH

  • Telefonisch: +33 969 394 069 

 

In diesen Verkaufsbedingungen werden der Verkäufer und der Kunde einzeln als „Partei“ und gemeinsam als die „Parteien“ bezeichnet.


Abschnitt 2: Zweck

Diese Verkaufsbedingungen dienen der Bestimmung der Bedingungen eines Verkaufs zwischen dem Verkäufer und dem Kunden für die auf der Website bestellten Produkte.

Die Parteien vereinbaren ausdrücklich, dass diese Verkaufsbedingungen ihre vertragliche Beziehung, ihre gegenseitigen Rechte und Pflichten sowie alle im Bestellvorgang enthaltenen Schritte regeln. Die Bestätigung der vom Kunden aufgegebenen Bestellung drückt eine Akzeptanz ohne Einschränkung oder Vorbehalt hinsichtlich dieser Verkaufsbedingungen aus. Hierzu muss der Kunde die Verkaufsbedingungen gelesen und das Kästchen „Ja, ich habe die allgemeinen Verkaufsbedingungen gelesen und akzeptiere sie“ markieren, wenn er seine Bestellung aufgibt. Die Verkaufsbedingungen können vom Kunden gespeichert und/oder ausgedruckt werden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Allgemeinen Verkaufsbedingungen zu ändern. Die Verkaufsbedingungen gelten ab dem Datum ihrer Online-Veröffentlichung und gelten für ab diesem Datum aufgegebene Bestellungen.

Falls eine Bedingung für den Verkauf in diesen Verkaufsbedingungen fehlt, so gelten für sie die Regeln und Vorschriften für Fernabsatzunternehmen mit Hauptsitz in Frankreich.

Diese Verkaufsbedingungen wurden in französischer und englischer Sprache verfasst. Sollten Zweifel oder Schwierigkeiten bei der Auslegung aufkommen, so gelten die in französischer Sprache verfassten Verkaufsbedingungen.


Abschnitt 3: Angebotsgültigkeit

Die vom Verkäufer auf seiner Website angebotenen Produkte dürfen nur an Kunden mit einer gültigen Lieferanschrift im französischen Mutterland (Europäisches Festland inkl. franz. Ärmelkanalinseln und Inseln vor der franz. Küste im Atlantik), Korsika, Belgien, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Irland, Österreich, den Niederlanden, Luxemburg, Spanien (außer Ceuta und Melilla sowie Gibraltar) und Portugal (außer Madeira und den Azoren), Dänemark, Finnland, Griechenland, Isle of Man, Schweden, Guadeloupe, La Réunion, Französisch-Guyana, Mayotte, Martinique, Andorra, Norwegen, der Schweiz, Estland, Litauen, Polen, der Tschechischen Republik, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Slowenien, Bosnien, Serbien, Albanien, Lettland oder Island verfügen.

Die auf der Website angezeigten und angebotenen Produkte sind so lange verfügbar, bis der Lagerbestand aufgebraucht ist.

Der Verkäufer stimmt zu, den Kunden per E-Mail über die Nichtverfügbarkeit eines Produktes zu informieren, nachdem eine Bestellung aufgegeben wurde. Das fragliche Produkt wird storniert und, sofern erforderlich, innerhalb von 15 Tagen nach der Bestellbestätigung erstattet. Die verbleibende Bestellung bleibt gültig und endgültig. Eine vollständige oder teilweise Stornierung der durch den Kunden aufgegebenen Bestellung durch den Verkäufer berechtigt den Kunden zum Erhalt einer Kompensation aufgrund der Nichtverfügbarkeit der Produkte.


Abschnitt 4: Produktpräsentation

4.1 Beschreibung

Zum Verkauf angebotene Produkte werden so zutreffend wie möglich beschrieben und präsentiert. Vor der Aufgabe einer Bestellung stehen eine oder mehrere Fotografien sowie eine Beschreibung der wesentlichen Merkmale des Produktes zur Verfügung.

Allerdings kann es zu geringen Abweichungen zwischen einem Produkt und einer Fotografie kommen, abhängig insbesondere von der Auflösung und der Farbeinstellung des Benutzerbildschirms. Fotografien und Beschreibungen der auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte dienen ausschließlich Informationszwecken und besitzen keinen vertraglichen Charakter.

  • Preis

Die neben jedem zum Verkauf angebotenen Produkt angegebenen Preise gelten in Euro (€) oder Britischen Pfund (£) einschließlich aller Steuern, aber zuzüglich Bearbeitungs- und Versandkosten für die Bestellung (siehe Abschnitt 7: „Lieferung“).

Der Mehrwertsteuersatz ist der nach französischem Recht zum Datum der Bestellbestätigung durch den Verkäufer gültige Satz oder, falls dieser die vom Mitgliedsstaat, in dem der Kunde sich befindet, festgesetzte Grenze übersteigt, der Mehrwertsteuersatz, der zum Zeitpunkt der Bestellbestätigung durch den Verkäufer im Lieferland der Bestellung gültig ist.

Die gültigen Preise sind die auf der Website angegebenen und während der Bestellbestätigung dem Kunden gegenüber bestätigten Preise. Die Versandkosten werden dem Kunden in der Bestellzusammenfassung mitgeteilt, bevor die Bestellung bestätigt wird, und gelten einschließlich aller Steuern. Besagte Versandkosten werden vom Kunden getragen und werden zusätzlich zum Verkaufspreis der Produkte berechnet.

Der Bestellpreis ist vollständig zum Tag der Aufgabe der Bestellung durch den Kunden fällig. Der Verkäufer ist nicht dazu verpflichtet, die Bestellung auszuliefern, wenn der Preis nicht vollständig bezahlt wurde.

Der Verkäufer kann den Produktpreis jederzeit ändern, aber er stimmt zu, die Preise zu berechnen, die zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung durch den Kunden auf der Website angegeben sind. 

Falls aus beliebigem Grund (einschließlich menschlicher oder technischer Fehler oder IT-Probleme) ein offensichtlich fehlerhafter Preis (niedriger Preis) angezeigt wird, so wird die Bestellung, einschließlich bereits vom Verkäufer bestätigte Bestellungen, storniert. Der Kunde wird so bald wie möglich über die Stornierung informiert und kann, sofern gewünscht, seine Bestellung zum korrekten Preis neu aufgeben. 

  • Rabatte und Aktionen

Die auf der Website angebotenen Rabatte und Aktionen sind nur während des im fraglichen Angebot angegebenen Gültigkeitszeitraums sowie innerhalb der Grenzen des verfügbaren Lagerbestands gültig. Besagte Rabatte und Aktionen lösen keinesfalls eine Zahlung oder Erstattung eines Betrags an den Kunden aus.

Aktionsangebote und Rabatte sind auf den fraglichen Kunden beschränkt. Eine Übertragung an Dritte ist verboten.

Der Betrag der Aktion oder des Rabatts wird von allen in der Bestellung enthaltenen Steuern abgezogen, ausschließlich der Bearbeitungs- und Versandkosten der Bestellung, welche weiterhin vom Kunden zu tragen sind.

Abgesehen von speziellen Aktionen können Angebote und Rabatte nicht kombiniert werden.   

Stornierung eines Verkaufs mit einem kostenlos enthaltenen Geschenk durch den Kunden:

Der Verkäufer kann manchmal Verkäufe mit einem kostenlos enthaltenen Geschenk organisieren. Es wird vereinbart, dass die Leistung des Geschenks an den Kauf des oder der Produkte(s) zu den vom Verkäufer innerhalb des Umfangs seines Aktionsangebots festgelegten Bedingungen gebunden ist.

Sollte der Kunde das oder die bestellten Produkte zurücksenden, so wird das Aktionsangebot ungültig und der Kunde besitzt keinen Anspruch mehr auf das Geschenk, das er dementsprechend gemeinsam mit dem oder den Produkten an den Verkäufer zurücksenden muss. Falls er dies nicht tut, so schuldet der Kunde dem Verkäufer den Preis des Geschenks, wie er auf der Website angegeben ist.



Abschnitt 5: Bestellung

Die Aufgabe einer Bestellung erfordert eine Bezahlung. Der Kunde erkennt ausdrücklich seine Verpflichtung zur Bezahlung jeder auf der Website aufgegebenen Bestellung an.

Um eine Bestellung auf der Website aufzugeben, muss der Kunde dem folgenden Ablauf folgen:

  • Registrierung

Wenn er seine erste Bestellung aufgibt, muss der Kunde ein Formular ausfüllen, das alle für die Aufgabe der Bestellung erforderlichen Informationen enthält. Er muss eine Lieferanschrift und E-Mail-Adresse angeben. Er muss eine Versandart auswählen.

Er muss die gewünschten Produkte auswählen, indem er klickt, um sie zu seinem Warenkorb hinzuzufügen.

Wenn der Kunde die Bestellung aufgibt, kann er jederzeit eine Zusammenfassung der ausgewählten Produkte abrufen, indem er auf den Link „Warenkorb“ klickt.

Er kann dann seinen Einkauf fortsetzen oder die Auswahl abschließen und die Bestellung aufgeben, indem er die Bezahlung vornimmt.

Falls der Kunde bereits auf der Website registriert ist, muss er sich durch Eingabe einer E-Mail-Adresse und eines Kennwortes identifizieren. Er muss dann die während einer früheren Bestellung angegebene Lieferanschrift bestätigen und dann wie oben beschrieben die Produkte auswählen.

Nachdem die Bestellung bestätigt wurde, muss der Kunde diese Verkaufsbedingungen, die gespeichert und/oder ausgedruckt werden können, gelesen und akzeptiert haben.

  • Bestätigung
  • Bestellbestätigung durch den Kunden:

Nachdem er seine Bestellung überprüft hat und sobald alle erforderlichen Informationen vom Kunden eingegeben wurden, klickt er auf „OK“, um die Bestellung zu bestätigen und die Zahlung entsprechend den im nachstehenden Abschnitt 6 dargelegten Bedingungen vorzunehmen.

  • Bestellbestätigung durch den Verkäufer:

Nach Erhalt der vom Kunden aufgegebenen Bestellung durch den Verkäufer sendet der Verkäufer eine Bestellbestätigungs-E-Mail mit einer Zusammenfassung des Typs, der Menge und des Preises der vom Kunden ausgewählten Produkte (außerdem Mehrwertsteuer und Versandkosten), der gewählten Zahlungsmethode, der Kundendetails und der Lieferanschrift für die Bestellung.

Diese Bestätigungs-E-Mail drückt die Akzeptanz der vom Kunden aufgegebenen Bestellung durch den Verkäufer aus.

Wenn die Bestellung abgeschlossen wurde, wird eine Bestellbestätigungs-E-Mail mit einer Zusammenfassung des Typs, der Menge und des Preises der vom Kunden ausgewählten Produkte, den Versandkosten, sofern zutreffend, der gewählten Zahlungsmethode, der Kundendetails und der Lieferanschrift für die Bestellung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse verschickt.

 

 

 

Abschnitt 6: Zahlung


6.1 Zahlungsmethode

Der Kunde kann die Bestellung online per Kreditkarte (Carte Bleue, Visa, Mastercard, Maestro, Sofort, Ideal, Bancontact, Paypal) bezahlen, indem er seine Kreditkartennummer und das Ablaufdatum sowie die drei Ziffern auf der Rückseite seiner Kreditkarte eingibt.

Für eine Bezahlung mit einem PAYPAL-Konto wird der Kunde zum PAYPAL-Konto weitergeleitet und kann die Bestellung abschließen, sobald die Zahlung bestätigt wurde.

Der Betrag wird vom Bankkonto des Kunden abgebucht, wenn die Bestellung versandt wird.

Der Kunde garantiert dem Verkäufer, dass er über die erforderliche Befugnis zur Verwendung dieser Zahlungsmethode verfügt. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle einer Kreditkarten-Zahlungsautorisierung durch Banken oder im Falle einer Nichtzahlung eines fälligen Betrags durch den Kunden jede Bestellung und Lieferung auszusetzen. Im Falle einer überfälligen Zahlung oder Nichtzahlung, ob vollständig oder teilweise, für eine frühere Bestellung durch den Kunden können neue Bestellungen vom Verkäufer abgelehnt werden.

  • Sicherheit

RCE hat das Unternehmen HIPAY mit dem Empfang von Zahlungen für die Bestellung beauftragt. Das Unternehmen HIPAY (eine französische (vereinfachte) Aktiengesellschaft/SAS mit einem Kapital von 1.014.561 Euro, Hauptsitz unter 6, place du colonel Bourgoin, Paris, Handels- und Gesellschaftsregisternummer 390 334 225) ist ein von der ACPR (Autorité de Contrôle Prudentiel and de Résolution – Französische Zulassungs- und Aufsichtsbehörde) in Frankreich zugelassenes Zahlungsinstitut.

 

HIPAY befolgt alle Anweisungen und Empfehlungen der verschiedenen Anbieter von Zahlungsmethoden sowie Best Practices bezüglich Sicherheit. Die über das HIPAY-System vorgenommenen Kreditkartentransaktionen werden in einer Umgebung verarbeitet, die dem PCI-DSS-Standard entspricht.

 

Die von HIPAY eingesetzte Zahlungsseite ist sicher gemäß dem SSL-Standard (Secure Socket Layer). Wenn der Kunde eine Zahlung vornimmt, erscheint automatisch die sichere Zahlungsseite von HIPAY. Eine sichere Zahlungsseite ist eine Zahlungsseite, deren Adresse mit den Buchstaben „HTTPS“ beginnt.

 

Vertrauliche Kreditkartendaten (Kreditkartennummer, Ablaufdatum, CVV2-Code), die für die Bezahlung der Bestellung auf der Website eingegeben werden, werden verschlüsselt übertragen und werden nicht über die Server von RIP CURL geleitet.

 

Wenn die Bestellung bestätigt wurde, unterliegt die entsprechende Zahlungsanforderung einer Autorisierungsanfrage für die vom Kunden für die Zahlung der Bestellung verwendete Kreditkarte. Eine erfolgreiche Zahlung für die Bestellung wird durch eine „Zahlungsbestätigung“-Nachricht angezeigt.

 

Der Kunde kann eine Aufzeichnung der Transaktion von der Bank erhalten, bei der das der Kreditkarte zugehörige Konto geführt wird.

 

Die Daten hinsichtlich der vorgenommenen Transaktion werden von HIPAY für einen Zeitraum von 5 (fünf) Jahren aufbewahrt. Diese Daten sind verschlüsselt und gesichert. Diese Daten werden für die Bearbeitung von Streitigkeiten und zur Betrugsbekämpfung aufbewahrt. HIPAY gibt keine Daten für Werbe- oder Marketingzwecke an Dritte weiter.

 

Da der Verkäufer abseits der vom Verkäufer in diesem Sinne unternommenen Maßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen für keine direkten oder indirekten Schäden oder Nachteile in Zusammenhang mit der Nutzung des Internets haftbar gemacht werden kann, wird der Kunde daran erinnert, dass er selbst dazu verpflichtet ist, zu überprüfen, ob er sich tatsächlich auf einer sicheren Zahlungsseite befindet, wenn er mit der Bezahlung der Bestellung fortfährt (angezeigt durch das Vorhängeschloss-Symbol und die mit „https“ beginnende URL), dass er Minderjährigen oder Dritten nicht seine Kreditkarte anvertrauen sollte, dass er Codes oder Kennwörter weder per E-Mail noch per Telefon weitergeben sollte und dass er ein Computersystem verwenden muss, das sich auf aktuellem Stand befindet und von einer Antivirensoftware geschützt wird.

Um Kreditkartenbetrug und Identitätsdiebstahl zu bekämpfen, behält RCE sich das Recht vor, zu verlangen, dass der Kunde eine Kopie eines gültigen Identitätsnachweises und/oder einen Nachweis seines Wohnsitzes zur Verfügung stellt. Bis diese Dokumente übergeben wurden, wird die Bestellung pausiert und besitzt den Status „Überprüfung ausstehend“. Um eine schnelle Bearbeitung der Bestellung sicherzustellen, stimmt der Kunde zu, die möglicherweise vom Verkäufer angeforderten Dokumente nicht später als 10 Werktage nach dem Datum der Anforderung bereitzustellen. Falls besagte Dokumente nicht bereitgestellt werden, kann RCE die Bestellung ohne Kompensation für den Kunden stornieren.

Im Falle eines betrügerischen Einsatzes seiner Kreditkarte auf der Website sollte der Kunde unverzüglich den Kundendienst des Verkäufers unter der in Abschnitt 1 oben angegebenen Anschrift/Telefonnummer kontaktieren. Diese Informationen lösen keine Kompensation für den Kunden oder eine Erstattung durch den Verkäufer aus, da der Kunde selbst die seine Kreditkarte ausgebende Bank kontaktieren muss.

 

  • Eigentümerschaft

Der Verkäufer bleibt Eigentümer des oder der Produkte(s), bis er die vollständige Zahlung für die Bestellung des Kunden erhalten hat.  


  • Elektronische Unterschrift 

Die Angabe der Kreditkartennummer des Kunden und die endgültige Bestätigung der Bestellung dienen als Nachweis für die Zustimmung des Kunden, in Übereinstimmung mit dem französischen Gesetz vom 13. März 2000 und zeigen an:

  • Die Fälligkeit der Zahlung gemäß den Bedingungen der Bestellung
  • Die Unterzeichnung und die ausdrückliche Akzeptanz aller Transaktionen

 

  • Nachweis und elektronische Archivierung

Der Kunde und der Verkäufer vereinbaren, dass alle zwischen ihnen ausgetauschten digitalen Elemente zulässige Beweismittel darstellen, die gültig und durchsetzbar sind und dieselbe Beweiskraft besitzen wie ein privater Kaufvertrag.

Gemäß Artikel 1348 des französischen Zivilgesetzbuchs werden Kaufaufträge und Rechnungen vom Verkäufer auf verlässlichen und haltbaren Medien archiviert.




Abschnitt 7: Lieferung


7.1 Liefergebiet, Zeitrahmen und Kosten 

In einem der in Abschnitt 3 der Verkaufsbedingungen aufgeführten Gebiete werden die Produkte mit Lieferscheinen an die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bestellaufgabe angegebene Anschrift versandt.

Produkte werden innerhalb von höchstens 10 Werktagen nach der vom Verkäufer an den Käufer verschickten Bestellbestätigung geliefert.

Es gilt als vereinbart, dass die Lieferzeiten abhängig von der vom Kunden gewählten Versandart variieren können, ohne die obenstehende Höchstdauer zu überschreiten.

Gebiete, in denen Versandkosten berechnet werden, werden dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellaufgabe gemeinsam mit ihrem Betrag angezeigt und im Folgenden erwähnt:



Länder/Gebiete
Versandkosten*
Bosnien und Herzegowina
Serbien
Albanien
18 EUR
Guadeloupe
La Réunion
Französisch-Guyana
Mayotte
Martinique
Kanarische Inseln
Island
25 EUR
Jersey
Guernsey
Andorra
Norwegen
20 EUR
Balearische Inseln
10 EUR
Schweiz
20 CHF 

 

Für die restlichen in Abschnitt 3 oben genannten Länder werden keine Versandkosten berechnet.

  • Nachverfolgung der Bestellung

Wenn die Bestellung für den Versand bereit ist, erhält der Kunde eine E-Mail an die bei der Aufgabe der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse, welche den Versand der Bestellung bestätigt. Diese E-Mail enthält auch die Rechnung für die Bestellung.

Dem Kunden wird ebenfalls eine Nachverfolgungsnummer für die Bestellung per E-Mail mitgeteilt.

  • Übertragung von Risiken

Das Risiko für den Verlust der Bestellung des Kunden und das Risiko für Schäden an der Bestellung des Kunden werden zum Zeitpunkt der Lieferung der Bestellung, d. h. bei der Übergabe der Bestellung, übertragen.

Allerdings reisen im Falle einer Rücksendung gemäß den Bedingungen im nachstehenden Abschnitt 9 und im Falle von Lieferfehlern (7.4) die Produkte auf Risiko des Kunden, bis sie vom Verkäufer an der Rücksendeanschrift empfangen wurden.

  • Lieferfehler

Der Kunde muss Ansprüche aufgrund von Lieferfehlern innerhalb von 60 Kalendertagen nach der Lieferung dem Verkäufer gegenüber geltend machen.

Lieferfehler bedeuten eine Nichtübereinstimmung der Produkte im Vergleich zur im Bestellformular enthaltenen Beschreibung (falsche Produktnummer, Größe, Farbe).

Alle Ansprüche aufgrund von Lieferfehlern, die nach Ablauf der im ersten Absatz dieses Abschnitts angegebenen Frist eintreffen, werden abgelehnt.

Ansprüche müssen dem Kundendienst des Verkäufers gegenüber unter der in Abschnitt 1 dieser Verkaufsbedingungen angegebenen Anschrift geltend gemacht werden.

Ansprüche, die nicht in Übereinstimmung mit den oben festgelegten Regeln und innerhalb der angegebenen Frist geltend gemacht werden, können nicht akzeptiert werden und befreien den Verkäufer von jeglicher Haftung diesbezüglich.

Bei Empfang des Anspruchs wird der Verkäufer dem Kunden eine Austauschnummer ausstellen. Produkte dürfen erst nach Erhalt dieser Austauschnummer ausgetauscht werden.

Im Falle eines Lieferfehlers müssen das oder die Produkt(e) in ihrem Originalzustand und verkaufsfertig (ungewaschen, ungetragen) an den Verkäufer zurückgesandt werden.

Der Verkäufer trägt die Rücksendekosten, aber die Rückgabe von Produkten liegt in der Verantwortung des Kunden. Daher empfiehlt der Verkäufer, dass der Kunde einen Paketversand mit Nachverfolgungsnummer verwendet.

Im Falle eines Lieferfehlers trägt der Verkäufer die Kosten für den erneuten Versand des oder der ausgetauschten Produkte.

Falls der Lieferfehler eine Änderung an dem Preis hervorruft, den der Kunde bezahlt hat, als die vom Anspruch betroffene Bestellung verschickt wurde, wird der Verkäufer die erforderlichen Korrekturen vornehmen, was entweder eine Erstattung an den Kunden oder eine zusätzliche Berechnung an den Kunden auslösen kann, abhängig von der Art des Lieferfehlers.



Abschnitt 8: Gesetzliche und vertragliche Gewährleistungen. Schlichtung.

8.1 Widerruf

In Übereinstimmung mit den Bestimmungen des französischen Verbraucherschutzgesetzes besitzt der Kunde das Recht, innerhalb von 60 Werktagen nach Erhalt des oder der Produkte(s) von der Transaktion zurückzutreten. Dies ermöglicht es dem Kunden, die Produkte ohne Begründung oder Strafzahlungen zurückzugeben.

Der Ablauf für die Ausübung des Widerrufsrechts ist im nachstehenden Abschnitt 9, „Rücksendungen und Erstattungen“, angegeben.

Das nachstehende Kontaktformular für den Widerruf steht dem Kunden zur Verfügung:

 

An RIP CURL EUROPE E-COMMERCE RETURNS 407 AVENUE DE LA TUILERIE 40150 SOORTS-HOSSEGOR – FRANKREICH

Ich/wir (1) teilen hiermit meinen/unseren (1) Rücktritt vom Vertrag über den Verkauf der folgenden Waren mit:

Bestellt am (1)/Empfangen am (1)

Name des Kunden:

Anschrift des Kunden:

Unterschrift des Kunden:

Datum:

  • Nach Bedarf entfernen

 

Auf dieses Widerrufsformular kann der Kunde auch zugreifen, indem er in der E-Mail mit der Bestätigung der Bestellung auf den entsprechenden Link klickt.

Dem Kunden wird eine Anerkennung des Widerrufs auf einem haltbaren Medium zugeschickt.

Es werden nur Produkte akzeptiert, die in ihrer Originalverpackung und in einwandfreiem Verkaufszustand zurückgeschickt werden. Entsprechend werden zurückgegebene Produkte, die gewaschen und/oder getragen wurden oder in einer beschädigten Verpackung zurückgeschickt werden, nicht akzeptiert.

Die Bedingungen für die Erstattung für die Produkte in Zusammenhang mit der Ausübung des Widerrufsrechts sind nachstehend im Abschnitt 9, „Rücksendungen und Erstattungen“, angegeben. Der Kunde trägt lediglich die Versandkosten für die Rücksendung.

  • Gesetzliche und gewerbliche Gewährleistungen, sofern zutreffend

Gesetzliche Gewährleistungen:

Die Produkte sind Gegenstand einer Konformitätsggewährleistung und einer Gewährleistung gegen verborgene Mängel, welche es dem Kunden erlauben, die mangelhaften Produkte an den Verkäufer zurückzusenden.

„Artikel L217-4 des französischen Verbraucherschutzgesetzes:

Der Verkäufer wird die Produkte in Übereinstimmung mit dem Vertrag liefern und ist haftbar für Konformitätsfehler, die zum Zeitpunkt der Lieferung vorhanden sind.

Er ist ebenfalls haftbar für Konformitätsfehler als Resultat der Verpackung, Montageanweisungen oder Installation, wenn dies vom Vertrag gefordert wird oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wird.“ 

„Artikel L217-5 des französischen Verbraucherschutzgesetzes besagt:

Um den Vertrag zu erfüllen, müssen die Produkte:

  1. Für den Zweck geeignet sein, der üblicherweise von einem ähnlichen Produkt erwartet wird, und, sofern zutreffend:

- der vom Verkäufer bereitgestellten Beschreibung entsprechen und die Merkmale besitzen, die er dem Käufer als Muster oder Modell präsentiert hat;

- die Merkmale besitzen, die ein Käufer vernünftigerweise anhand der öffentlich gemachten Aussagen des Verkäufers, des Produzenten oder seines Vertreters erwarten kann, insbesondere hinsichtlich Bewerbung oder Beschriftung;

  1. Oder die durch eine gegenseitige Vereinbarung der Parteien festgelegten Merkmale besitzen oder für einen bestimmten, vom Käufer angestrebten und dem Verkäufer mitgeteilten Zweck, dem dieser zugestimmt hat, geeignet sein.“ 

„Artikel L217-12 des französischen Verbraucherschutzgesetzes:

Die aus Konformitätsfehlern hervorgehenden Klagen sind auf zwei Jahre nach der Lieferung des oder der Produkte(s) begrenzt.“ 

„Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuchs:

Der Verkäufer ist dazu verpflichtet, eine Gewährleistung für verborgene Mängel des verkauften Artikels zu geben, die ihn für den beabsichtigten Zweck unbrauchbar werden lassen oder die eine solche beabsichtigte Verwendung in einem solchen Ausmaß beeinträchtigen, dass der Käufer ihn nicht gekauft hätte oder einen niedrigeren Preis gezahlt hätte, wenn er Kenntnis über solche Mängel gehabt hätte.“ 

„Artikel 1648 des französischen Zivilgesetzbuchs:

Eine Klage als Ergebnis latenter Mängel muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach Entdeckung des Mangels vorgebracht werden.

In dem von Artikel 1642-1 beschriebenen Fall muss eine Klage, unter Androhung des Rechteverlusts, im Jahr nach dem Datum, an dem der Verkäufer von Mängeln oder sichtbaren Konformitätsfehlern entlastet werden kann, vorgebracht werden.“ 

Im Falle eines Anspruchs durch den Kunden auf Grundlage der Konformitätsgewährleistung:

  • Ist der Kunde berechtigt, innerhalb von zwei Jahren nach der Lieferung der Ware eine Klage vorzubringen;
  • Kann der Kunde zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware wählen, abhängig von den in Artikel L217-9 des französischen Verbraucherschutzgesetzes festgelegten Kostengrenzen;
  • Muss der Kunde das Vorhandensein von Konformitätsfehlern der Ware während der ersten sechs Monate nach ihrer Lieferung nicht nachweisen. Dieser Zeitrahmen wird ab dem 18. März 2016 auf vierundzwanzig Monate verlängert, ausgenommen davon sind Waren aus zweiter Hand.

Die Konformitätsgewährleistung gilt unabhängig von gewerblichen Gewährleistungen, falls vorhanden.

Der Kunde kann sich auch dafür entscheiden, auf Grundlage von gesetzlichen Gewährleistungen gegen verborgene Mängel entsprechend Artikel 1641 des französischen Zivilgesetzbuchs vorzugehen, in welchem Fall der Kunde gemäß Artikel 1644 des französischen Zivilgesetzbuchs zwischen der Stornierung des Verkaufs oder einer Minderung des Kaufpreises wählen kann.

Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Verkäufer nicht der Hersteller aller auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkte ist, gemäß dem Gesetz Nr. 98-389 vom 19. Mai 1998 über die Haftung für mangelhafte Produkte.


Vertragliche Gewährleistung:

Wenn ein Produkt über eine spezifische Gewährleistung verfügt, werden der Zeitraum und die Gewährleistungbedingungen unter folgender URL zur Verfügung gestellt: http://ripcurl.eu/warranty.html          


Service nach dem Verkauf:

Für Uhren und Neoprenanzüge kann von ein Kundendienst von Vorteil sein. Die Kontaktdaten für die verschiedenen Servicestellen für Kundendienst sowie die Bedingungen für die Inanspruchnahme dieser Leistungen sind unter folgender URL einsehbar: http://ripcurl.eu/eu/en/contact.html


Schlichtungsprozess des Kunden:

Gemäß den Artikeln L611-1 und R612-1 des Verbraucherschutzgesetzes wird der Kunde für einen Anspruch bezüglich vertraglicher Pflichten aus dem Verkaufsvertrag, der nicht durch den vorherigen Kontakt zum Kundendienst von RCE gelöst werden konnte, dann in der Lage sein, kostenlos den Schlichtungsprozess zu nutzen. Er muss die l’Association Nationale des Médiateurs (ANM) entweder durch Schreiben eines Briefs an 62, rue Tiquetonne, 75002 PARIS, FRANKREICH oder durch Ausfüllen des Onlineformulars unter der URL www.anm-conso.com kontaktieren.

Unter der URL www.economie.gouv.fr/mediation-conso sind alle erforderlichen Informationen für grenzüberschreitende Kundenstreitigkeiten einsehbar.

Der Kunde kann auch die Online-Streitbeilegungsplattform nutzen: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/?event=main.home.show&lng=FR

 

Abschnitt 9: Rücksendungen und Erstattungen

Für Ansprüche bezüglich bestellten Produkten (beschädigte Produkte oder Produkte, die nicht der Bestellung entsprechen) und im Zusammenhang mit der Ausübung des Widerrufsrechts aus vorstehendem Abschnitt 8.1 kann der Kunde das oder die Produkt(e) innerhalb von 60 Werktagen nach Erhalt besagter Produkte an den Verkäufer zurücksenden, indem er strikt dem folgenden Ablauf folgt:

  1. Der Kunde muss das dem Paket beigelegte Formular ausfüllen, indem er diejenigen Produkte durchstreicht, die nicht zurückgegeben werden, und dann das vom Verkäufer bei der Lieferung bereitgestellte Etikett für die Rücksendung auf dem Paket befestigen, das die Produkte für die Rücksendung enthält.
  2. Der Kunde muss dann den Lieferdienst des Verkäufers (das Unternehmen DHL) unter einer der untenstehenden Telefonnummern anrufen, um ein Treffen für die Abholung des oder der rückzusendenden Produkte zu vereinbaren.

Österreich

+43 732 37 36 7400

Schweden

+46 0771 400 345 

Belgien

+32 2 715 5050

Vereinigtes Königreich

+44 844 248 0844

Dänemark

+45 70 345 345

Guadeloupe

+590 590 26 77 39

Frankreich

+33 0825 10 00 80

La Réunion

+262 262 48 43 80

Finnland

+358 (0) 30 45 346

Französisch-Guyana

+594 594 35 51 72

Deutschland

+49 1806 345 300

Mayotte

+262 26 9611404

Griechenland

+30 21 0989 0000

Martinique

+596 596 50 41 41

Irland

+353 1890 725 725

Kanarische Inseln

+34 902 122 424

Isle of Man

+44 01624 661122

Jersey

+44 (0) 1534 743350

Italien

+39 199 199 345

Guernsey

+44 (0) 1481 235809

Luxemburg

+352 35 09 09

Andorra

+376 902 12 24 24

Niederlande

+31 (0) 88 0552 000

Norwegen

+47 21 00 22 00

Portugal

+351 707 505 606

Schweiz

+41 0848 711 711

Spanien

+34 902 12 24 24 

 

 

  1. Zustand des oder der zurückgeschickten Produkte: Der Kunde muss das oder die Produkt(e) sorgfältig in einem sicheren Paket verpackt zurücksenden und das oder die Produkt(e) müssen sich in ihrem Originalzustand befinden und verkaufsfertig sein (ungewaschen, ungetragen, unbeschädigt).
  2. Rücksendeanschrift: Das oder die vom Kunden an den Verkäufer zurückgeschickten Produkte müssen an folgende Anschrift geschickt werden:RIP CURL EUROPE
    ECOMMERCE SITE RETURNS
    407 avenue de la Tuilerie    
    40150 SOORTS-HOSSEGOR - FRANKREICH
  3. Rücksendekosten: Sofern der vorliegende Ablauf vollständig ausgeführt wird, entstehen für folgende Länder keine Rücksendekosten: Deutschland, Österreich, Belgien, Dänemark, Spanien, Frankreich, Finnland, Griechenland, Irland, Isle of Man, Italien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Schweden, Vereinigtes Königreich.

 

Für folgende Länder werden dem Kunden Rücksendekosten berechnet: Guadeloupe, La Réunion, Französisch-Guyana, Mayotte, Martinique, Jersey, Guernsey, Balearische Inseln, Kanarische Inseln, Andorra, Norwegen, Schweiz.

4 .Bestätigung der Rücksendung: Bei Erhalt der Rücksendung wird der Verkäufer das oder die Produkt(e) überprüfen, um die Rücksendung zu bestätigen oder nicht. Die Bestätigung der Rücksendung wird so bald wie möglich nach Empfang der Produkte beim Verkäufer durchgeführt. Falls die Rücksendung nicht den Regeln entspricht, werden das oder die Produkt(e) an den Kunden zurückgeschickt. Falls die Rücksendung bestätigt wird, erhält der Kunde eine E-Mail, die ihn über den Bearbeitungsstatus seiner Rücksendung benachrichtigt.

5. Erstattungen:

Falls die Rücksendung bestätigt wird, erstattet der Verkäufer den Preis des oder der Produkte(s) – und, sofern zutreffend, die Versandkosten – an das vom Kunden für die Bezahlung der Bestellung verwendete Bankkonto. Die Rückerstattung wird so bald wie möglich und in jedem Fall innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der vom Widerruf betroffenen Produkte beim Verkäufer durchgeführt.

Wenn der Kunde die obenstehenden Abläufe und Fristen nicht einhält, und unbeschadet geltender gesetzlicher Gewährleistungen, kann der Kunde keine Ansprüche geltend machen und die vom Verkäufer bereitgestellten Produkte werden als frei von Mängeln angesehen.


Abschnitt 10: Geistiges Eigentum

Sämtliche Elemente der Website des Verkäufers, ob Audio oder visuell (etwa Texte, Illustrationen, Fotografien, Unternehmensnamen, charakteristische Zeichen, Warenzeichen (diese Liste ist nicht vollständig)) sind durch Urheberrechte, Warenzeichen und/oder französische, europäische und internationale Patente geschützt und sind das ausschließliche Eigentum des Verkäufers. Aus diesem Grund und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des französischen Gesetzes zum Schutz von geistigem Eigentum ist ausschließlich die persönliche Nutzung der Website gestattet, sofern die Elemente der Website des Verkäufers nicht verändert werden. Jede Reproduktion oder vollständige oder teilweise Übertragung der Website www.ripcurl.eu ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Verkäufers strengstens untersagt.

Abschnitt 11: Schutz personenbezogener Daten

RCE ist dem Schutz und der Sicherheit personenbezogener Daten verpflichtet, gemäß der EU-Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlamentes und Rats vom 27. April 2016 (im Folgenden als „DSGVO“ bezeichnet) und dem französischen Gesetz Nr. 78-17 vom 06. Januar 1978, geändert durch das Gesetz Nr. 2018-493 vom 20. Juni 2018.

Für die Zwecke dieser Klausel besitzt der Begriff „personenbezogene Daten“ die ihm in der DSGVO verliehene Bedeutung.

RCE kann einige personenbezogene Daten des Kunden („personenbezogene Daten des Kunden“) für die Zwecke der Durchführung der Bestellung und/oder der Verwaltung seiner Kundendatei erfassen und verarbeiten.

Personenbezogene Daten des Kunden, die erfasst werden, sind:

  • Nachname(n), Vorname(n)
  • Adresse
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum

 

RCE erfasst diese personenbezogenen Daten des Kunden auf der Grundlage seiner legitimen Interessen und/oder für die Zwecke der Ausführung des Verkaufsvertrags zwischen RCE und dem Kunden.

Unterauftragnehmer von RCE können ebenfalls personenbezogene Daten des Kunden verarbeiten, wenn dies für die Zwecke, mit denen wir sie beauftragt haben, absolut erforderlich ist (IT-Dienstleister, Hosting-Unternehmen, Zahlungsdienstleister, Logistik, Kommunikationsagentur, Marketing-Dienstleistungen usw.). Personenbezogene Daten des Kunden werden an den Website-Host gesendet und dort gespeichert, der sich in Frankreich befindet und dessen Anschrift im Bereich „Rechtliches“ der Website eingesehen werden kann. Personenbezogene Daten des Kunden können auch an Tochterunternehmen der RIP CURL-Unternehmensgruppe übertragen und an diese weitergegeben werden.

In allen Fällen einer Übertragung von personenbezogenen Daten des Kunden gewährleistet RCE, dass die übertragenen personenbezogenen Daten weiterhin einem Schutzniveau unterliegen, das dem von RCE hergestellten entspricht, und/oder fordert vertragliche Verpflichtungen, so dass die personenbezogenen Daten ausschließlich für die Zwecke verarbeitet werden, die vom Kunden akzeptiert wurden.

RCE bewahrt personenbezogene Daten des Kunden so lange auf, wie es erforderlich ist, um die angeforderten Dienstleistungen zu erbringen, oder wie es für andere wesentliche Zwecke erforderlich ist, z. B. die Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen, die Beilegung von Streitigkeiten und die Durchsetzung unserer Richtlinien.

Kunden besitzen das Recht (i) auf Zugang zu ihren von RCE aufbewahrten personenbezogenen Daten, (ii) auf Korrektur, (iii) auf Löschung, (iv) auf Verarbeitungsstopp ihrer personenbezogenen Daten oder (v) können eine Einschränkung unserer Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen. Sie können auch verlangen, dass RCE Elemente der personenbezogenen Daten übermittelt oder portiert. Kunden können Ihre Rechte ausüben, indem Sie die folgende E-Mail-Adresse kontaktieren: [email protected]. Sie können auch einen Anspruch bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz geltend machen: http://ec.europa.eu/justice/article-29/structure/data-protection-authorities/index_en.htm Sie können letztendlich auch einen Anspruch bei einem zuständigen Gericht vorbringen.

 

Abschnitt 12: Haftung und höhere Gewalt

 

Der Verkäufer kann nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die dem Kunden aufgrund eines Verstoßes des Verkäufers gegen diese Verkaufsbedingungen und gegen eine gesetzliche Verpflichtung entstehen.

Der Verkäufer haftet nicht für mittelbare oder unmittelbare Schäden oder Nachteile in Zusammenhang mit der Nutzung des Internets (einschließlich einer Dienstunterbrechung, externer Einbrüche oder dem Vorhandensein von Computerviren), das außerhalb der vom Verkäufer zu diesem Zweck unternommenen Maßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen fällt.

Der Verkäufer haftet nicht für die vollständige oder teilweise Nichterfüllung seiner in der vom Kunden aufgegebenen Bestellung ausgeführten Verpflichtungen, sofern eine solche Nichterfüllung durch ein Ereignis höherer Gewalt, wie diese im positiven Recht Frankreichs definiert ist, verursacht wird.

In einer solchen Situation wird der Verkäufer den Kunden innerhalb von drei (3) Werktagen nach seinem Auftreten per E-Mail über das Auftreten eines solchen Ereignisses benachrichtigen. Nach einem Zeitraum von 1 (einem) Monat und falls besagtes Ereignis höherer Gewalt fortbesteht, wird die Bestellung storniert und löst, wo sachgemäß, eine Erstattung durch den Verkäufer innerhalb eines Zeitraums von höchstens 30 (dreißig) Tagen aus.


Abschnitt 13: Schutzklausel

Falls eine oder mehrere Bestimmungen dieser Verkaufsbedingungen zu einem beliebigen Zeitpunkt im Rahmen eines Gesetzes, einer Vorschrift oder einer endgültigen Gerichtsentscheidung als verboten und/oder ungültig angesehen oder erklärt werden, so beeinträchtigt dies nicht die Gültigkeit der verbleibenden Bestimmungen, welche vollständig in Kraft verbleiben.


Abschnitt 14: Kein Verzicht

Die Tatsache, dass eine Partei keinen Anspruch wegen eines Verstoßes der anderen Partei gegen eine der in diesen Verkaufsbedingungen dargelegten Verpflichtungen vorbringt, darf nicht als Verzicht der Partei auf die in Frage stehende Verpflichtung ausgelegt werden.


Abschnitt 15: Geltendes Recht und Gerichtsbarkeit

Diese Verkaufsbedingungen sowie alle mit ihrer Auslegung oder Ausführung in Zusammenhang stehende Angelegenheiten unterliegen der Anwendung der französischen Gesetze. Bei Streitigkeiten oder Ansprüchen sollte der Kunde zuerst den Kundendienst des Verkäufers (dessen Kontaktdaten im vorstehenden Abschnitt 1 angegeben sind) kontaktieren, um eine gemeinsame Lösung zu finden. Andernfalls kann der Kunde einen Schlichtungsprozess gemäßvorstehendem Abschnitt 8.2 nutzen oder Klage vor einem zuständigen Gericht erheben.

 

Produktcode: